Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Melden Sie steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen rechtzeitig!

Melden Sie steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen rechtzeitig!

Innergemeinschaftliche steuerfreie Lieferungen sollten unbedingt rechtzeitig gemeldet werden: Wird keine oder nur eine unvollständige oder unrichtige Zusammenfassende Meldung für die Lieferung abgegeben, so ist laut Rechtsmeinung des Finanzministeriums die innergemeinschaftliche Lieferung steuerpflichtig. Alles Wesentliche hierzu enzdecken Sie in Steuernews-TV!

Textabschrift des Videos (Transkription)

Melden Sie steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen rechtzeitig!

Eine innergemeinschaftliche Lieferung ist nur unter Einhaltung ganz bestimmter Voraussetzungen von der Umsatzsteuer befreit. Seit Beginn 2020 entfällt die Steuerbefreiung unter anderem, wenn der Lieferer seiner Verpflichtung zur Abgabe einer Zusammenfassenden Meldung nicht fristgerecht nachgekommen ist oder er sein Versäumnis zur Zufriedenheit der zuständigen Behörden nicht ordnungsgemäß begründet hat.

Wenn also keine oder nur eine unvollständige oder unrichtige Zusammenfassende Meldung für die Lieferung abgegeben wird, so ist laut Rechtsmeinung des Finanzministeriums die innergemeinschaftliche Lieferung steuerpflichtig. Wenn der liefernde Unternehmer sein Versäumnis zur Zufriedenheit der zuständigen Steuerbehörde ordnungsgemäß begründet und die Zusammenfassende Meldung entsprechend berichtigt bzw. nachträglich abgibt, so ist die Steuerbefreiung dennoch zu gewähren.

Eine ordnungsgemäße Begründung kann beispielsweise vorliegen, wenn bei erfolgter Umgründung des Erwerbers versehentlich dessen alte UID-Nummer verwendet wurde. Achten Sie also unbedingt darauf, Ihre innergemeinschaftlichen Lieferungen vollständig und zeitgerecht in den Zusammenfassenden Meldungen zu erfassen und diese fristgerecht beim Finanzamt elektronisch einzureichen.

Liebe Kundinnen und Kunden!

Das Coronavirus (Covid-19) hat die heimische Wirtschaft erreicht. Wir nehmen die Verantwortung in der sich aktuell schnell verändernden Lage sehr ernst. Um Sie in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu unterstützen, gleichzeitig aber auch Ihre und unsere Gesundheit zu schützen, haben wir zwar geöffnet, dies jedoch eingeschränkt.

Das bedeutet für Sie als unseren Kunden:

Wir sind für Sie ab sofort nur noch per E-Mail und Telefon erreichbar, nicht mehr persönlich vor Ort. Sollte es in Ihrem Fall einen Grund für einen zwingend notwendigen persönlichen Austausch geben, bitten wir Sie, diesen vorab telefonisch abzustimmen. Per Telefon und E-Mail stehen wir Ihnen natürlich gerne für Rückfragen zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen in diesen herausfordernden Zeiten alles Gute und vor allem, dass Sie gesund bleiben!

OK